FANDOM

Gib deine Frage ein...

Das hägt davon ab wie groß die Burg war, wieviele Menschen dort lebten, ob sie eher wohlhabend oder arm waren usw.. In der Regel lebten auf einer Burg nur Reittiere und etwas Kleingetier wie zB. Hühner. Das Vieh (Kühe, Schweine, Ziegen, Schafe usw.) lebten außerhalb der Burg und wurde nur in Zeiten äußerster Gefahr zum Schutz in die Burg getrieben.

Vieleicht hilft Dir folgende Überlegung: Die meisten Burgen waren sehr klein und gehörten Rittern (niedrigste Form des Adels). Im Hohen Mittelalter etwa um 1200 besaß ein freier Bauer (und genau das waren die meisten Ritter die überwiegende Zeit ihres Daseins) durchschnittlich 4 Kühe, 8-10 Schweine, 2 Ochsen oder 1 Pferd und ca. 20 Hühner. Da dies der Durchschnitt war verdopple die Zahl und Du bist wohl recht nah an dem was der Normal-Ritter so hatte.