FANDOM

Gib deine Frage ein...

DIe Primlänge einer Zahl wird wie folgt berechnet:

1. Zunächst muss man wissen, dass die Primlänge einer Primzahl immer 1 sein muss, da gibt es kein anderes Ergebnis.

2. Bei Nicht-Primzahlen legt man die Potens-Basis 2 zugrunde und schaut, wie oft man die zwei mit sich selbst multiplizieren kann, bis man möglichst knapp die Zahl unterschreitet (im Idealfall genau trifft) von der man die Primlänge wissen will..

Beispiel: Primlänge der Zahl 100, dann wäre 2 hoch 6 = 64 die nächste Zweierpotenz, welche die Hundert unterschreitet, daraus folgt, dass die 100 eine Primlänge von 6 hat. Selbst wenn man eine andere Rechnung aufmacht und sagt.

2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 3 und dann den Potenzwert 96 erhält, so gibt sich doch immer noch die Primlänge 6!